KDE4 Plasmoid Comic [Update]

Januar 24, 2010 um 4:56 pm | Veröffentlicht in GNU/Linux, KDE | 3 Kommentare

Dein Desktop unter KDE4.x ist langweilig leer? Du möchtest mehr Platz verbrauchen und dadurch öfters mal was zu lachen haben? Hier ein Vorschlag:

Das KDE4 Plasmoid Comic

Ohne lange Worte: Dieses Plasmoid holt dir sowohl die neusten Strips eines Comics als auch alle online verfügbaren Strips bis hin zum ersten auf den Desktop. Es ist auch möglich mehrere Comics gleichzeitig zu abonnieren. Zugreifen kann man auch die einzelnen per Tabs:

Plasmoid Comic mit Dilbert Strip

Das Plasmoid lässt sich über die normale Methode installieren:

Rechtklick auf den Desktop -> Miniprogramme hinzufügen

Comic sollte bei jeder Standard-KDE4-Installation verfügbar sein. Über

Rechtsklick auf das Plasmoid -> Einstellungen für "Comic"

kann man nun neue Comics hinzufügen.

Einstellungen für Comic

Über Neue Comics herunterladen steht dir eine ellenlange Liste verschiedenster Comics in mehreren Sprachen zur Verfügung, die meisten davon auf Englisch. Es gibt sehr viele private Comics wie XKCD und UserFriendly als auch deren kommerzielle Pendants wie Dilbert, Garfield, Calvin&Hobbes oder Peanuts.

Als Einsteigerhilfe, meine aktuelle Liste besteht aus:

  • Culture Shock (EN)
  • Der Tod und das Mädchen 2 (DE)
  • Dilbert (EN)
  • Megatokyo (EN)
  • Nichtlustig (DE)
  • PhD Comics (EN)
  • XKCD (EN)

Die Bilddateien kannst du unter $HOME/.kde/share/apps/plasma_engine_comic/ finden. Ich weiß nicht, ob das Plasmoid eine automatische Umwandlung des Bildformats vornimmt, die Dateien weisen alle den Typ PNG vor, obwohl manche der ursprünglichen Dateien definitiv im GIF- oder JPEG-Format vorlagen.

Viel Spaß bei diesem Plasmoid!

[Update]

Eine recht praktische Sache wenn man mehrere Ausgaben eines Comics hintereinander lesen will und die Größe des Comics sich oft ändert: Nachdem man einmal auf den Pfeil zum nächsten Comic geklickt hat liegt der Fokus auf diesem Knopf und man kann ihn mit einem Druck auf die Leertast wieder aktivieren. Dadurch braucht man nicht immer wieder den Pfeil suchen sondern kann ganz einfach mit der Leertaste durchschalten.

Allerdings geht der Fokus verloren wenn man etwas anderes anklickt, bzw. wenn eine Systemnachricht in der Statusleiste aufpoppt (ob es bei Ayutana dasselbe ist konnte ich noch nicht ausprobieren).

[/Update]

Creative Commons License
This work by Stefan Ohri is licensed under a Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Austria License

=-=-=-=-=
Powered by Bilbo Blogger

3 Kommentare »

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

  1. Sag mal, wenn man den RSS-Feed eines Comics kennt, kann man den irgendwie hinzufügen?

    • Ich habe mich bis jetzt nur mit den Comics die man über GetHotNewStuff bekommt beschäftigt (ist ja auch schon eine ziemliche Menge). Grundsätzlich denke ich, dass in einem RSS-Feed die nötige Information stecken sollte, allerdings muss die Information vielleicht noch ein wenig aufbereitet werden, damit das Plasmoid sie korrekt verarbeitet.

  2. […] Plasma bietet native Unterstützung für Widgets, genannt Plasmoide. Das Comic-Plasmoid war mir einen Artikel […]


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.
Entries und Kommentare feeds.

%d Bloggern gefällt das: