Firefox – Wie man einen aufdringlichen Kleinen Panda in die Schranken weist

Juli 4, 2012 um 5:47 pm | Veröffentlicht in Free Software/Open Source, Internet, Ubuntuusers | 2 Kommentare

2012, das Jahr für welches so mancher Pseudo-Prophet im Namen der Maya das Ende der Welt vorausbefürchtet, lieferte uns auch ein paar andere wichtige Ereignisse. So war es das Geburtsjahr von Firefox 10 … äh 11. Nein 12. Ach ja, 13 ist auch schon da. 14 soll auch bald da sein … Zum geplanten Ende der Welt soll uns die Version 17 Seligkeit bringen. Hoffen wir die Außerirdischen verwenden IE.

So viele Witzchen man auch machen kann über die rivalisierenden Browser, so viele Macken haben sie jeweils. Und obwohl der Firefox auf meinem Laptop noch vor Chromium und Rekonq der Browser meiner Wahl ist, erkenne ich seine diversen Mängel (hoher Speicherverbrauch, aufgeblähter Code, …) durchaus an. Einem seiner Mängel kann man aber durchaus einen Riegel vorschieben.

Das Problem ist einfach geschildert: Wenn in einem Programm (außer einem Webbrowser) ein Link angeklickt wird, dann schiebt sich Firefox mit dem neuen Tab in den Vordergrund. In den meisten Fällen will ich aber an dieser Stelle noch weiterarbeiten (eMail fertig lesen, noch mehr Links anklicken, …).

Der FireTray-Versuch

Mein Firefox ist mit dem FireTray-Addon (neben anderen) ausgestattet. Dieses bietet die Möglichkeit Fenster, die wiederhergestellt werden, im Hintergrund zu belassen (Den Haken vor „Active restored Windows“ entfernen).

Das bringt den gewünschten Effekt, dass Firefox sich im Hintergrund öffnet, sobald er extern aufgerufen wird. Allerdings hat das auch zur Folge, dass Firefox sich ebenfalls hinter alle offenen Fenster schiebt wenn er durch einen Klick auf das FireTray-Icon wieder hergestellt wird. Da das nicht der gewünschte Effekt war, habe ich die Einstellung wieder aktiviert und mich nach alternativen Lösungen umgesehen.

Das Reich der about:config

Nach einer (erstaunlich kurzen) Recherche im Web (aka Google) fand ich einen Artikel, der genau mein Problem angesprochen hat. Der Artikel How To Stop Firefox From Stealing Window Focus von techsupportalert.com beschreibt die Lösung des Problems unter FF 5.0, sie ist aber auch auf alle späteren Versionen anwendbar. Hier eine kurze Zusammenfassung:

  • Man gebe in der Adress-Leiste (Smart Location Bar im FF-Sprech) „about:config“ ein und akzeptiere den Warnhinweis.
  • Hier öffnet sich nun eine Konfigurationsseite. Am oberen Rand der Seite findet sich eine Filterleiste („Suchen:“).
  • In diese Filterleiste gibt man nun folgende Zeichenkette ein: „browser.tabs.loadDivertedInBackground

Diese Einstellung wird von haus aus als deaktiviert ausgeliefert (als Wert steht „false„). Um die Einstellung nun zu aktivieren genügt entweder ein Doppelklick darauf oder man macht einen Rechtsklick darauf und wählt den Punkt „Umschalten“ aus. So oder so sollte nun als Wert „true“ eingetragen sein.

Firefox übernimmt die Einstellung sofort und muss nicht neu gestartet werden. Von nun an bleibt Firefox im Hintergrund wenn er von einem anderen Programm einen Link bekommt, öffnet sich aber im Vordergrund wenn er aktiv (z.B. über das FireTray-Icon) aufgerufen wird.

=-=-=-=-=
Powered by Blogilo

2 Kommentare »

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

  1. Danke, danke, danke! Das störte mich schon sehr lange.

    • Meine Freundin ebenfalls, deswegen haben wir heute nach einer Lösung gesucht.


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.
Entries und Kommentare feeds.

%d Bloggern gefällt das: